Entkalkungsanlagen Modelle

Entkalkungsanlage mit elektronischer SteuerungEs gibt viele Hersteller und Modelle von Entkalkungsanlagen. Bei den sogenannten Ionenaustauschern ist es kein Problem die Wirksamkeit zu messen. Hier kommt es eher auf Qualität, Sparsamkeit und Aussehen an. Wir möchten Ihnen einige Modelle von unterschiedlichen Herstellern vorstellen.

Welche Modelle gibt es?

Bei Entkalkungsanlagen gibt es neben den unterschiedlichen Bauweisen auch unterschiedliche Kapazitäten. Je größer die Kapazität umso mehr Wasser kann eine Anlage entkalken. Bei den Bauweisen haben sich zwei Varianten bewährt: Einzelanlagen (Modell Basic) und Doppelanlagen (Modell Duplex). Bei den Einzelanlagen gibt es eine Flasche, die entkalkt. Bei den Doppelanlagen gibt es zwei Flaschen.

Beide Bauweisen haben ihre Vorteile: Bei der Bauweise mit einer Flasche ist der Anschaffungspreis niedriger, denn eine zweite Flasche kostet natürlich mehr Geld. Die Flaschen sind mit einem speziellen Tauscherharz gefüllt, welches den Kalk aufnimmt. Nach einer gewissen Wassermenge muss das Tauscherharz mit Salz regeneriert werden. Diese Regeneration dauert etwa eine Stunde. Während dieser Zeit entkalkt die Anlage nicht, aber es steht trotzdem Wasser zur Verfügung. Wenn das weiche Wasser lückenlos zur Verfügung stehen soll, empfiehlt sich eine Duplex-Anlage mit zwei Flaschen. Die elektronische Steuerung wechselt bei diesem Anlagentyp die Flasche, sobald eine davon aufgebraucht ist. Die aufgebrauchte Flasche kann regeneriert werden, während die zweite Flasche entkalkt.

Entkalkungsanlagen in verschiedenen Größen

Entkalkungsanlagen in verschiedenen Größen