Entkalkungsanlage im Haus

Welche Entkalkungsanlage ist die Richtige für mein Haus? Worauf muss ich achten und wie viel kostet das?

Es gibt unterschiedliche Modelle von Entkalkungsanlagen. Man hat die Wahl zwischen einem Modell mit einer oder zwei Entkalkersäulen. Für eine Familie reicht meist ein Modell mit einer Säule aus. In Mehrfamilienhäusern werden hingegen Wasserentkalker mitzwei Säulen eingebaut, damit große Wassermengen entkalkt werden können.

Entkalkungsanlage im Einfamilienhaus

Im Einfamilienhaus mit bis zu 6 Personen reicht meist eine einfache Entkalkungsanlage aus. Zum Beispiel das Modell FILTRASOFT Basic. Bei der Regeneration muss die Wasserentkalkungsanlage nicht zwangsläufig kalkfreies Wasser liefern können. Da die Regeneration in der Nacht stattfindet, wird zu dieser Zeit meist kein Wasser entnommen.

Der Vorteil der Basic Entkalkungsanlagen ist der Preis und die Sparsamkeit. Durch eine unkomplizierte Bauweise wird dieses Modell meist unter einem Preis von tausend Euro angeboten.

Entkalkungsanlage im Mehrfamilienhaus

In Mehrfamilienhäusern mit mehr als zwei Familien reicht eine Basic Entkalkungsanlage nicht mehr aus. Da die Durchflussmengen sehr stark variieren, sollte man in Mehrfamilienhäusern immer auf ein Modell mit zwei Entkalkersäulen setzen. Beispielsweise die FILTRASOFT Duplex Entkalkungsanlage.

Diese Anlage besteht aus zwei vollwertigen Entkalkersäulen, welche sich im Betrieb abwechseln. Dadurch steht immer eine frische Säule bereit, während die zweite regeneriert bzw. in Bereitschaft ist. Ein weiterer Vorteil dieser Funktionsweise ist, dass die Kapazität immer voll ausgeschöpft wird, da man keine Reserve benötigt.

Das könnte Dich auch interessieren …